Juno - der Kinofilm

Image

 Im vergangenen Jahr gab es im Kino ein Highlight zum Thema Adoption. Betroffene und Filmkritiker sind sich darüber einig, dass die Komödie "Juno" zu den besten Filmen des Jahres gehört.

Juno ist 16 als sie beim ersten Sex schwanger wird. Die eigensinnige Highschool-Schülerin entschliesst sich dazu, nicht abzutreiben und das Kind unmittelbar nach der Geburt zur Adoption freizugeben, weil sie sich für die Mutterschaft noch nicht reif genug fühlt. Sie macht sich auf den Weg Adoptiveltern für ihr Ungeborenes zu suchen.

Ein Film mit viel Witz und Wärme.

Ein adoptierter Teenager sagt zu diesem Film:


 

"Mein absoluter Liebeblingsfilm, den schaue ich mir jede Woche mal an."

Eine Adoptivmutter schreibt dazu:

"Ich habe mir mit meiner Adoptivtochter Juno angesehen. Wir haben danach interessante Gedanken ausgetauscht. Die Tränen sind mir erst gekommen, als jemand in der Reihe hinter uns sagte: "Ich könnte nie mein Kind weg geben!".

Der Film ist mittlerweile auch als DVD erhältlich!