Bild33.JPG

Benutzeranmeldung






Passwort vergessen?
Praxisbuch Adoption - psychologische und soziale Besonderheiten bei Adoptivfamilien Drucken E-Mail
Die Autorinnen und der Autor dieses im Jahr 2020 erschienen Ratgebers wollen Adoptivbewerbern einen Einblick geben, mit welchen Anforderungen Adoptivfamilien zurechtkommen müssen. Das Buch richtet sich in erster Linie an Bewerberinnen und Bewerber sowie an Adoptionsinteressierte.

Wie bei vielen anderen Ratgebern steht auch bei diesem Buch die Fremdadoption von in Deutschland geborenen Kindern im Fokus. Die Autorinnen und der Autor schreiben in der Einleitung: "Die Informationen und Empfehlungen, die wir zu den jeweiligen Besonderheiten von Adoptivfamilien geben, stützen sich zum einen auf wissenschaftliche Forschungsergebnisse, zum anderen auf Erfahrungen, die wir in der Beratung und Begleitung von Adoptivfamilien in insgesamt mehr als 30 Jahren unserer Berufstätigkeit gesammelt haben." Insgesamt ist der Duktus des Buches sehr wissenschaftlich, die Praxisorientierung, die in anderen Ratgebern durch anonymisierte Fallbeispiele gegeben ist, kommt insgesamt in diesem Buch zu kurz.


Das Buch gliedert sich in 7 Kapitel: Einleitung, Aus zwei mach drei, die Adoptionstetrade, Besonderheiten von Adoptivfamilien, Besonderheiten von Adoptivkindern, Umgang mit den Besonderheiten und Herausforderungen einer Adoptivfamilie, Schlussbemerkung. Die Autorinnen und der Autor behandeln umfassend die wichtigsten Aspekte und Themenbereiche der Adoption. Das Buch schafft es insgesamt aber nicht, den wissenschaftlichen Duktus an wichtigen Stellen zu durchbrechen bzw. mit Beispielen aus der Praxis anzureichern. Lediglich im Kapitel über die abgebenden Mütter wird mit zwei Fallbeispielen gearbeitet, die anschaulich die Situation der Herkunftsmütter beschreiben. Das Thema FAS kommt im Kapitel "Pränatale Risiken" deutlich zu kurz.


Jedes Kapitel schließt mit gelungenen Reflexionsfragen, die sich an alle Leserinnen und Leser richten, die über eine Adoption nachdenken. Durch die Auseinandersetzung sollen individuelle Ressourcen und Vorstellungen mit den Anforderungen einer Adoption abgeglichen werden, damit Interessierte und Bewerberpaare für sich persönlich abschätzen lernen, wie gut ihre Ressourcen und Vorstellungen mit den tatsächlichen Anforderungen im Adoptionsprozess zusammenpassen.


In Kapitel 6.3 Privatsphäre schützen erwähnen die Autorinnen und der Autor übrigens den Verein Adoption unser Weg e. V. und die Homepage mit der hilfreichen Sammlung darüber, wie man mit dummen Sprüchen aAnderer umgehen kann.


Bibliographische Informationen: Kerstin Haury, Sigrid Loerke, Jürgen Stapelmann, Heike Zimmerling: Praxisbuch Adoption - Psychologische und soziale Besonderheiten bei Adoptivfamilien. Weinheit: Beltz Juventa 2020 (1. Auflage).

 
< zurück   weiter >
© 2007 Adoption unser Weg | © Template by goP.I.P. | valide xhtml | valide css | joomla.org
Webdesign auf Usedom and Joomla